$ 25.000 sparen und Twylah statt einer Twitter-Seite nutzen

„Social Media Gurus pay attention“  – Robert Scoble  über Twylah

Twitter stellt Unternehmensseiten nur dann zur Verfügung, wenn man den Betrag von $ 25.000 in Werbung auf dem Microblogging Dienst investiert hat. Das ist zumindest die aktuelle Situation. Verstehe wer möchte.

Dank der Twitter-API gibt es hier aber verschiedene Alternativen. Eine Option, die ich schon fast wieder vergessen hatte, ist Twylah.

Am Montag habe ich dann ein wenig überraschend den Beta-Invite für Twylah bekommen und ich muss sagen, die Seite macht doch einiges her.

Twitter Seiten mit Twylah
Was macht Twylah?

Twylah fasst eure Tweets zu verschiedenen Themenbereichen zusammen und erstell hieraus eine eigene Navigation.

So findet man eine schnelle Übersicht zu bestimmten Tweets. Auf meiner Seite beispielsweise zu Google+, Facebook, oder der WWE.

Zusätzlich bekommt man noch einen Follow-Button für seinen Account spendiert und hat die Option sogenannte Power-Tweets zu verschicken.

Warum es Power-Tweet heißt ist nicht ganz klar, da es ein normal Publisher ist, der dem von Twitter.com, sehr ähnlich ist.

Twylah gruppiert eure Tweets nicht nur nach Themen, sondern auch nach Multimedia-Inhalten. So gibt es einen gesonderten Bereich, in dem nur Videos angezeigt werden. Sämtliche Multimedia-Inhalte können, wie auf Twitter.com, aufgerufen werden.

Interessant ist auch die Funktion „related Tweets“, die, wie der Name schon sagt, verwandte Nachrichten von euch raussucht und unter dem jeweiligen Inhalt anzeigt.

Keine Twitter-Seite, aber eine gute Alternative

Twylah ist definitiv eine Alternative zu den offiziellen Twitter-Seiten. Man bekommt seine eigene URL, die aus Twylah.com und dem jeweiligen Twitter-Nutzernamen besteht. Also auch für Unternehmen interessant, denn hier ist eine klare URL oft ein wichtiges Feature. Die Twitter-Bio wird komplett übernommen, nur leider der Link aus eurem Profil nicht.

Der Aufbau der Seiten ist gut gelungen und die Einteilung der Tweets in Kategorien, macht euren Twitter-Account wesentlich übersichtlicher und verleiht auch älteren Zwitschereien mehr Aufmerksamkeit.

Twylah dient ausschließlich dafür, eure Tweets zu präsentieren. Tweets lesen, könnt ihr auf Twylah nicht. Ein Feature, dass Twylah ganz weit nach vorne bringen könnte, aber wahrscheinlich möchte Twitter das nicht…

Twylah ist immer noch Beta und ihr braucht einen offiziellen Invite. Den könnt ihr unter twylah.com beantragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s